Sie sind hier: Aktuelles » 

29.3.2017: Autismus verstehen – passend handeln

Einführung und Grundlagenschulung

Wenn Menschen mit Autismus gleichberechtigt an unseren Angeboten teilhaben sollen, ist es wichtig, dass wir die Reaktion auf unser eigenes Verhalten abschätzen können. Auf dem Weg zur Inklusion sind weiterhin die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass sie den Bedürfnissen aller Gruppenmitglieder gerecht werden und Missverständnisse und damit verbundene Verunsicherungen und Konflikte möglichst von vorne herein vermieden werden.
Zielgruppe:
- Mitarbeiter/innen der Familienunterstützenden Dienste (FuD)
- Integrationshelfer/innen
- Mitarbeiter/innen der FGTS-Standorte
- FSJler/innen, die in Einrichtungen der Behinderten- und Kinder- und Jugendhilfe eingesetzt sind
- JRK-Gruppenleiter/innen
- Praktikant/innen
- und andere Interessent/innen
Inhalte:
- Autismus – Was ist das?
- Kernsymptomatik, Entstehungshintergrund
- Besonderheiten autistischer Menschen erkennen, verstehen und analysieren
- „Stolpersteine“ und stressauslösende Faktoren im Umgang vermeiden
- Förderliche Rahmenbedingungen in den Gruppen schaffen
- Inklusion ermöglichen
Referentin:
Anne-Rose Kramatschek-Pfahler
Autismus-Therapiezentrum Saar gGmbH
Termin:
Donnerstag, 20. April 2017, 9.00-16.00 Uhr
Ort:
DRK-Landesgeschäftsstelle
Wilhelm Heinrich-Str. 7-9
66117 Saarbrücken
(Rückgebäude)
Kosten:
15 € Teilnahmebeitrag (inkl. Mittagsimbiss und Schulungsunterlagen)
Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.
Anmeldung:
Bis zum 10. April 2017 schriftlich an:
DRK-Landesverband Saarland e. V.
Renate Stadtfeld
Wilhelm Heinrich-Str. 7-9
66117 Saarbrücken
Tel.: 0681/5004-231
Fax: 0681/5004-11231
E-Mail: StadtfeldR@lv-saarland.drk.de

 

 

29. März 2017 14:50 Uhr. Alter: 203 Tage